ich hab‘ meine glotze verkauft

Wenn der Kerl endlich aus dem Haus verschwindet und die Wohnung von 54 auf 30qm schrumpft muss Mädchen Abstriche machen. Egal wie ich meine Möbel aus der Zweiraumwohnung in meinem neuen ein-Zimmer Reich gedreht und gewendet hätte, ein Möbelstück hätte um’s verrecken nicht gepasst. Da kommt man in’s Grübeln. Der Kleiderschrank? No way. Das Bett? Durch Hochbett ersetzt, passt trotzdem nicht. Die Couch? Lang ersehnt. Mh… Die Glotze lässt dich doch eh nur doof vorkommen.

Mein Konsum von sich zum tausendsten Mal wiederholten CSI und The Big Bang Episoden und verblödenden Soaps auf RTL und Co. hat sich in der letzten Zeit auf das Minimum reduziert. Circus HalliGalli kann ich online gucken und der Rest ist eh Müll. Wieso sollte ich also auf die absurde Idee kommen, dieses sperrige, schwarze Ding voller Lügen mit zu schleppen und zu versuchen, es hier irgendwie rein zu quetschen? Der TV-Bank, die grad mal ein halbes Jahr alt und wirklich zucker war, habe ich dafür hinterher getrauert. Also, rein in eBay Kleinanzeigen damit! Aber was nehme ich für einen Fernseher, dessen Marke mir grad mal bekannt ist und mein Verständnis für Technik so groß ist wie das für das freiwillige Kaufen von Primark Kleidung?

Keine zwei Tage hat es gedauert, da hatte ich Interessenten ohne Ende, wovon 90% natürlich wieder abgesprungen sind. Mein Handy habe ich in den paar Tagen verflucht. Letztlich kam eine Mutter mit ihrem Sohn, der nicht grad den besten Anstand besaß und dann doch irgendwann auf die Idee kam, das Ding für seine Mama einzupacken und zu schleppen. Sollte ja auch schließlich seiner werden. „Kann man noch was am Preis machen?“ – WTF hättest du das nicht am Telefon sagen können? Von meiner Preisvorstellung von 80€ haben wir uns dann auf 65€ geeinigt. Mehr hatte die gute Frau auch gar nicht dabei! Das nenn ich mal optimistisch. Scheiß drauf, ich bin das Teil los und kann mir ein paar Wandregale und neue Schuhe kaufen. Und fünf Bücher für 8€.

buecher

Seit fast drei Wochen bin ich jetzt ohne TV und fühle mich weniger blöd als vorher. In den ersten Tagen hab ich mich am Abend schon gefragt, was zur Hölle ich jetzt mit meiner Zeit anstelle, bis ich müde werde. Hab mir dann das erste Buch und eine Flasche Rotwein geschnappt. Klappte ganz gut, wobei die vielen Buchstaben irgendwann zu tanzen anfingen. Mittlerweile bin ich mir mehr als sicher, das ich den Fernseher nicht mehr vermissen werde und mache mir Gedanken darüber, welch eine Menge an Zeit ich an den Scheiß verschenkt habe.

HDR Himmel

Vielleicht ist es generell keine so dumme Idee, einmal kurz zu überlegen, welche fantastischen Alternativen einem einfallen, um seine Zeit kreativer zu nutzen, bevor man stupide auf den Knopf mit der fiesen Signalfarbe drückt und das Hirn abschaltet. Ich habe das Gefühl, das meine Wohnung seit dem sauberer ist und meine ausgesprochenen Sätze länger und intellektueller wirken. Kann auch nur Wunschdenken sein. Ich bin wieder kreativer und informiere mich bewusster über Geschehnisse in der lieben Welt. Mehr Musik habe ich entdeckt und ich rufe öfter meine Mutter und Freunde an. Ich bin mir noch nicht mal mehr sicher, wann ich das letzte Mal eine Tüte Chips gekauft habe. Auf der Haben-Seite kann ich also nur positives verbuchen, sowohl psychisch als auch finanziell. Ich sag‘ nur, neue Schuhe!

Am Samstag ist Flohmarkt an der Weser, da ergattere ich mir noch ein paar Bücher und stöbere nach guter Musik. Und danach gibt’s Kuchen! ♡

buecher2

Advertisements

5 Gedanken zu “ich hab‘ meine glotze verkauft

  1. Hehe, naja TV vs Wandregal und neue Shuhe, wer gewinnt da?
    Wer hat da den „längeren Hebel“ 😉

    Na ja, das ist erst der erste Schritt.
    Nun musst du noch Facebook und co. abschaffen – geht das denn?
    Liebe Grüße, Gregor

    Gefällt mir

    1. Hi Gregor! Ja, da haben die Schuhe leichtes Spiel 😉
      Geht das denn, das ist eine gute Frage. Vielleicht bin ich in ein paar Jahren stark genug um auch darauf zu verzichten! Wie siehts bei dir aus? 😉
      Schönen ersten Mai! Lg ❤

      Gefällt mir

      1. Dann hast du „den Hebel“ in fester Hand. 🙂
        Nun, ich bzw. der Blog hat fb, twitter aber nur weil das vielleicht was bringt, also mehr/bessere Kommentare – hat es nicht . 😦
        Ansonsten nein zum digitalen Schaukasten, wo wir drin sitzen.
        Ja zum Leben 🙂

        Außerdem finde ich fb, twitter usw. nur zum Spamen gut, und das machen sie auch alle – spamen auf eure Kosten dazu. Glaub das Spamen ist denen schon so gut gelungen, dass keiner schon merkt wie oft und wie viel gespamt wird. Und ich meine nicht diese Emails Kaufen sie Viagra sondern diese unterschwellige Spams wie irgendwas feiern oder sonst was als Attraktion verkaufen usw.
        Lass dich nicht manipulieren.

        Liebe Grüße, Gregor

        Gefällt mir

      2. Ich hab auch meine Meinung zu Facebook und co. Beeinflussen lässt man sich ja ein stückweit immer, wenn man dort angemeldet ist. Aber manipulieren lass ich mich nicht 😉
        Lg Katherine

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s